Arbeitsministerium veröffentlicht Sozialindikatoren mit neuesten Daten zur sozialen Lage in NRW

NRW-Sozialminister Guntram Schneider hat in Düsseldorf die aktuellen “Sozialindikatoren NRW” vorgestellt.
Auch wenn die aktualisierten Indikatoren für das Jahr 2010 eine wirtschaftliche Erholung und eine Belebung des Arbeitsmarktes aufzeigen, hat sich der Anteil derer, die von relativer Einkommensarmut betroffen sind, kaum verändert.
Vor allem Kinder und Jugendliche tragen weiterhin ein überdurschschnittliches Armutsrisiko: Während die Armutsrisiko-Quote im Landesschnitt bei 14,2 Prozent  liegt, so beträgt sie bei den unter 16jährigen 24,8 Prozent, bei den 16 bis unter 25jährigen 21,8 Prozent.
Im Jahresdurchschnitt stieg der Anteil der ALG II-Bezieher im Jahr 2010 um 2,5 Prozent gegenüber 2009.
Die Kurzanalyse zu den Sozialindikatoren finden Sie hier. Die Pressemitteilung des Arbeitsministeriums sowie weitere Informationen erhalten Sie über folgenden Link:
http://www.nrw.de/landesregierung/sozialindikatoren-mit-neuesten-daten-zur-sozialen-lage-in-nrw-11454/