Kampagne “Jetzt erst Recht(e) für Flüchtlingskinder” bundesweit gestartet

Am 1. Juni, dem Internationalen Kindertag,  starten über 40 Organisationen gemeinsam die Kampagne „Jetzt erst Recht(e) für Flüchtlingskinder!”. Ziel der Kampagne ist es, konkrete Verbesserungen für Flüchtlingskinder in Deutschland zu erreichen. Auch heute werden Flüchtlingskinder in Deutschland im Vergleich zu Kindern mit deutschem Pass weiterhin massiv benachteiligt. Und dass, obwohl die Bundesregierung im Juli 2010 offiziell den seit 18 Jahren bestehenden Vorbehalt zur UN-Kinderrechtskonvention zurückgenommen hat. Benachteiligungen von Flüchtlingskindern geschehen unter anderem in der Gesundheitsversorgung, bei Schul- und Berufsbildung, Arbeitsmöglichkeiten, Bewegungsfreiheit sowie der Möglichkeit, mit ihrer Familie oder Verwandten zusammen zu wohnen.

Alle weiteren Informationen zur Kampagne finden Sie unter: http://www.jetzterstrechte.de