Kampagne “Generation Zukunft” endet im NRW-Landtag

„Jugendarbeit sichtbar machen und miteinander In den Dialog kommen“ – das war das erklärte Ziel der im Jahr 2010 gestarteten Kampagne. Und dieses Motto galt auch für die Abschlussveranstaltung. So hatten die Vertreterinnen und Vertreter der fünf Trägerorganisationen in der Bürgerhalle des Landtages fünf Themenstände aufgebaut, um mit den Abgeordneten persönlich ins Gespräch zu kommen und die  Ergebnisse der Kampagne zu diskutieren. Dazu überreichten die anwesenden Jugendlichen – stellvertretend für die insgesamt 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Mitmachaktionen – ihre Wünsche und Anliegen zu den Themenbereichen Bildung und Arbeit, Mitbestimmung junger Menschen, Jugendarmut, Integration sowie Kinder- und Jugendkultur an die Verantwortlichen aus Politik und Jugendarbeit.

Die Abschlussveranstaltung der Jugendkampagne Generation Zukunft hatte aufgrund von terminlichen Engpässen im Landtag mehrmals verschoben werden müssen. Aus sicherheitstechnischen Gründen war entgegen ursprünglicher Planungen die Ausstellung der Figuren auf 60 Exponate beschränkt.
Gerechte Chancen, Bildung, Jugendarmut, Teilhabe und Integration werden auch in Zukunft wichtige Themen für die Jugendförderung und die Jugendpolitik auf Landesebene sein. Wir hoffen, dass die Kampagne „Generation Zukunft“ nachhaltige Impulse und Anstöße geben konnte und wünschen uns weiterhin einen aktiven Dialog aller Beteiligten über die Gestaltung bestmöglicher Perspektiven für unsere Kinder. Möge die Generation Zukunft gelingen!

Die Pressemitteilung zum Kampagnen-Abschluss finden Sie hier.

Quelle: Pressemitteilung “Generation Zukunft”